Wildkräuter im Pferdeland

 In dem Laub sind unter anderem Ahornblätter, von denen mir bis jetzt niemand sagen konnte, ob sie für die Pferde giftig sind.


 Die Binse zeigt an, wo es viel Nässe im Boden gibt.
Sie soll für Pferde giftig sein. Aber ich finde nicht heraus, wie gefährlich sie einzustufen ist.

Ich selbst bekomme Ausschlag von den Binsen.

 Das Bild ist leider nicht so scharf wie ich wollte. Aber hier weiß ich, dass es kleine Brennesseln sind.
 Das hier ist eine gelbblühende Diestelart. Aber was genau. die Pferde fressen sie mit vollem Maul.



 Wenn Du mal ein Bild von Deinem Pferd in einen schönen Rahmen setzen willst und noch nicht weißt, wie das geht, dann mach ich das gerne für Dich.

 Das ist ein Babyholunder. Dürfen die Pferde das Laub fressen?


 Der stinkende Storchenschnabel bleibt von den Pferden unberührt.

 Melisse oder Taubnessel? Egal, beides ist gesund für Mensch und Pferd.

 Die Vogelmiere ebenfalls gesund für Mensch und Tier.
Doch gibt es da nicht auch Doppelgänger, wie bei den Pilzen?


 Die Pflanze finde ich nicht in meinem schlauen Buch. Was ist das?


Kommentare